direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SOPRONIS: Crossfunctional Quality Framework (CQF)

Das Ziel des Kooperationsvertrags liegt in der Definition, Konzeption und dem Roll-out einer offenen, durchgängigen Prozessplattform für die Produktentstehungsphase technologischer Produkte zur Erbringung komplexer, verteilter Wertschöpfung über die gesamte Lieferkette.

  • Geschäftsprozessbezogene Anforderungsanalyse bezüglich branchenübergreifender Trends, Kundenerwartungen und Geschäftsmodellen
  • Bewertung von Organisationsreifegraden der Prozessorganisation mittels zu entwickelnden generischen Bewertungsschemas
  • Überprüfung der Forschungsergebnisse in einem industriellen Pilotprojekt
  • Entwicklung eines stabilen und gelenkten Innovations- und Ideenmanagementprozesses sowie einer rollierenden Roadmap zur Integration von automobilrelevanten Einflussgrößen in das CQF

Im Ergebnis liegt eine Prozessbeschreibung des Prozesshauses eines zukünftigen Unternehmens sowie eine CQF-Organisationsstruktur inklusive entsprechender Rollenmodelle vor. Des Weiteren wird die Lieferkette in die CQF-Prozesslandkarte integriert und eine strukturierte und anforderungsgerechte Auswahl eines Prozessmodellierungsstandards ermöglicht.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fachgebietsleitung

Prof. Dr.-Ing Robert Dust
Tel. +49 30 314 - 26856
Raum PTZ 404

Sekretariat PTZ 10

Dipl. Des. Elke Hammann
FG Qualitätsstrategie und Qualitätskompetenz
Institut Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb
Sekr. PTZ 10
Raum PTZ 403
Pascalstraße 8-9
D-10587 Berlin
Tel. +49 30 314 - 23788

Montag 9.30-15 Uhr
Dienstag 9.30-15 Uhr
Donnerstag 9.30-15 Uhr